Wie du das Selbstvertrauen deines Pferdes stärkst

Sonja BurgemeisterPodcast2 Comments

In dieser neuen Podcastfolge spreche ich darüber, wie du das Selbstvertrauen deines Pferdes stärkst. Die Basis dafür, mit deinen Pferden auch herausfordernde Situationen meistern zu können.

Wenn Pferde wenig Selbstvertrauen haben, dann liegt es oft daran, wie mit ihnen umgegangen wird.

Pferde sind von Natur aus Fluchttiere. Doch das bedeutet nicht, dass sie nicht mutig sein können und selbstbewusst.
Ganz im Gegenteil.

Wenn ein Pferd dieses Selbstvertrauen momentan aber noch nicht hat, dann ist es unsere Aufgabe ihm dabei zu helfen, es zu werden.

Das fängt schon bei alltäglichen Situationen an. Als Kind habe ich beigebracht bekommen, dass wir das Bein des Pferdes behutsam absetzen sollen, nachdem wir die Hufe ausgekratzt haben. Schließlich soll es nicht mit der Hufspitze auf den Betonboden knallen.

Was für mich früher klar nachvollziehbar war, sehe ich heute ganz anders. Damals ging man davon aus, dass das Pferd sein Bein nicht allein vorsichtig abstellen würde. Tat es auch nicht, weil es nicht gelernt hatte, es zu tun. Es sollte funktionieren und war nicht da, um eigene Entscheidungen zu treffen.

Heute weiß ich - Pferde können sehr wohl ihre Beine vorsichtig allein absetzen. Wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen. Hier fängt der Aufbau von Selbstvertrauen an. Ermutigung sich auszuprobieren ist ein Teil davon.

Was du noch alles dafür machen kannst, damit das Selbstvertrauen deines Pferdes steigt, das erfährst du in dieser Podcastfolge..

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann teil sie gerne, sodass noch mehr Menschen und Pferde davon profitieren können. 
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören und umsetzen mit deinem Pferd.

Du kannst dir diese Folge natürlich auch wie immer über deine Lieblings-App anhören, zum Beispiel über iTunes oder Spotify

Ich hoffe sehr, dass dir die Folge " Wie du das Selbstvertrauen deines Pferdes stärkst " gefällt und hilft.

Schreib mir gerne hier unter dem Artikel oder in die Kommentare bei Instagram @peaceful.horse.connection, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Teile den Artikel:

2 Comments on “Wie du das Selbstvertrauen deines Pferdes stärkst”

  1. Liebe Sonja, ich habe dich heute entdeckt. Die liebe Sabine Bromkamp hat ja auf dich aufmerksam gemacht. Mein Alt Oldenburger Wallach ist 5 Jahre alt und heißt auch Linus. Ich habe ihn mit 2,5 Jahren gekauft und selbst eingeritten. Ich habe mich immer bemüht freundschaftlich und respektvoll mit ihm umzugehen, bin aber auch eher den klassischen Weg gegangen bzw habe mich an Sandra Fencl orientiert, die ja auch ein großer Pferdefreund ist. Nichts desto trotz fange ich immer mehr und mehr an mich, auch im Umgang mit Linus, zu hinterfragen und bekomme immer wieder neue und wichtige Erkenntnisse über uns und unserer gemeinsamen Zeit. Sabine hat mich bisher inspiriert und mir auch mit Rat beiseite gestanden.
    Eigentlich wollte ich dir sagen, dass ich heute ganz viel von dir gelesen und gehört habe. Vielen Dank für deinen Input. Ich finde deine Ansätze wirklich spannend z.B. mit dem Hufe absetzten. Ich habe den Huf aus Höflichkeit abgesetzt, weil Linus mir vertraut und ihn mir gibt. Daher wollte ich ihn nicht einfach fallen lassen. Die Podcastfolge habe ich noch nicht gehört, bin aber sehr gespannt auf deinen Ansatz. Mein Thema ist sicherlich auch Vertrauen und Loslassen und du bist diesbezüglich ja schon einen einiges Vorangegangenen. Vielen Dank dafür, ich finde es großartig. Auch wenn ich gefühlt aus der Ferne noch darauf schaue, zieht es mich doch dahin. Genauso das Energiethema. Auf jeden Fall herzlichen Dank für deine Inspirationen. Du ermutigst mich weiter zu gehen! ❤️
    Ganz liebe Grüße, Nadine

    1. Hallo liebe Nadine,
      wie toll, dass du hierher gefunden hast: Herzlich Willkommen bei der Peaceful Horse Connection! 🙂 Es freut mich riesig, dass ich dich mit meinen Beiträgen und Podcasts ermutige – ich kann dir sagen, es lohnt sich diesen Weg zu gehen. Das mit der Namensgleichheit unserer Pferde ist wirklich witzig übrigens, immer wenn ich den Namen in deinem Kommentar gelesen habe, hatte ich mein Pony vor Augen. Danke übrigens, dass du mir auch bei Instagram seit heute folgst, das freut mich sehr. Melde dich gerne, wenn ich dir auf deinem Weg mit deinem Linus irgendwie weiterhelfen kann. Oder wenn du einfach mal eine Frage hast, die dich beschäftigt. Ich wünsche dir viel Freude und neue Erkenntnisse und Aha-Momente beim Anhören des Podcasts. 🙂
      Liebe Grüße, Sonja 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*