Magisch – Energiearbeit mit Pferden

Sonja BurgemeisterUncategorized5 Comments

FOLGE #004

Magisch - Energiearbeit mit Pferden

In dieser Folge geht es um die Energiearbeit mit Pferden. Dabei geht es um eine energetische Verbindung, die im Pferd Prozesse auslöst die unter anderem zur Heilung von Traumata oder Lösung energetischer Blockaden und Spannungen beiträgt. Außerdem ist sie eine wunderbare Möglichkeit um sich noch mehr mit dem Pferd zu verbinden. Was dadurch entstehen kann, scheint fast Magie zu sein. Probier es einfach mal aus.

Vorher wünsche ich dir aber viel Freude beim Hören dieser Folge und freue mich, wenn du mir dein Feedback (und auch deine Fragen) schickst.



Natürlich darfst du diese Folge auch gerne mit deinen Freunden teilen. 🙂

Möchtest du dich mit mir und anderen Gleichgesinnten zum Thema friedvolles und freies Miteinander mit Pferden austauschen oder hast Fragen dazu? Dann fühl dich herzlich eingeladen, Teil der HeartHorseJourney Community bei Facebook zu werden.


HeartHorseJourney Wegbegleiter


Melde dich kostenfrei an und du erhältst sofort eine Benachrichtigung per Mail von mir, wenn eine neue Podcast-Folge online geht (und zusätzlich bekommst du von mir exklusive Inspirationen, Anleitung und Tipps). Du kannst dich jederzeit wieder abmelden, wenn du keine Mails mehr erhalten möchtest.


Anmelden
Teile den Artikel:

5 Comments on “Magisch – Energiearbeit mit Pferden”

  1. Liebe Sonja, unglaublich schöne Folge! Danke für die tollen Beispiele! 😀

    Ich habe auch schon hin und wieder ganz intuitiv mit Tierkommunikation und Energiearbeit experimentiert und auch schon tolle Erfahrungen damit gemacht (wenn auch nicht so krass und eindrücklicke wie du). Früher habe ich daran auch nicht geglaubt und hab das als esoterischen Quatsch abgetan. Heute weiß ich, dass es da noch viel mehr gibt, was wir vielleicht heute in unserer wissenschaftlich, sachlich geprägten Gesellschaft nicht wissen bzw. nicht anerkennen.
    Es ist unglaublich faszinieren, wenn man sich darauf einlässt. 🙂
    Liebe Grüße
    Jessica

    1. Hallo liebe Jessica,
      von Herzen Danke für deinen Kommentar. Es freut mich, dass du langsam einen Zugang findest.
      Freu dich auf die wundervoll magischen Momente die dich erwarten. 🙂

  2. Hallo liebe Sonja,
    kam jetzt erst dazu Folge 4 anzuhören ☺️
    Werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Lg Nadine

  3. Hallo Sonja, heute morgen habe ich deinen Podcast mit der Energiearbeit gehört. Diese wunderbare Anregung kam genau im rechten Moment für mich, darum habe ich sie auch gleich ausprobiert. Mit meinem “Beisteller” Hero, einem 17 jährigen Kaltblutwallach habe ich mich heute mal “unterhalten”. Er ist oft irgendwie unwirsch, wirkt schnell genervt und dreht den Kopf weg, wenn ich ihn streicheln möchte. Ich streichle ihn dann nicht, fühle mich aber jedesmal missverstanden und bin traurig darüber, dass er sich nicht richtig auf mich einlassen mag. Wir können zwar alles mögliche zusammen machen, spazieren gehen, putzen, Hufe bearbeiten, Klickertraining, Dualgassen Schrittaustritte, etc. Es kam bisher nur nie eine so tiefe Verbundenheit auf wie mit meinem anderen Pferd. Heute habe ich mich zu ihm in die Sonne gestellt, ruhig geatmet, ruhige, liebevolle Energie fließen lassen und ihm gesagt, dass er geliebt wird, so wie er ist, dass er ganz und gar mein tolles Pferd ist, dass ich ihm niemals weh tun werde und ich ihn auch nie weggeben werde. (Das musste er leider zwei Mal erleben mit Vorbesitzerinnen, die ihn geliebt haben und ihn dann doch nach ein paar Jahren verkauft haben, eine sogar zweimal, nachdem er einmal wieder zurück geschickt wurde). Ich hatte plötzlich einen Gedanken im Kopf wie ” ich bin nicht genug”. Ich sagte ihm dann, er ist genau richtig, so wie er ist. Und dass er bei mir bleibt, solange er lebt.

    Er hat gekaut und viel gegähnt und ist bei mir geblieben. Nach unserem “Gespräch” bin ich mit meinen Händen in einem kleinen Abstand zum Fell über seinen Hals, Bauch und Rücken gestrichen. Nach einer Weile drehte er sich um und bot mir seine andere Seite an. Er hat es sichtlich genossen. Meine Hände haben geprickelt. Als es ihm genug war, hat er sich wieder zu meinem anderen Pferd gestellt, das uns während unserer gemeinsamen Zeit interessanterweise komplett in Ruhe gelassen hat. Normalerweise drängelt er sich immer dazwischen, heute hat er gespürt, dass wir Zeit zu zweit brauchen und hat ein paar Meter weiter gedöst. Heute Nachmittag haben wir dann noch einen kleinen Spaziergang gemacht und es hat sich sehr stimmig angefühlt.

    1. Hallo Claudia, danke für deine bewegenden Erfahrungsbericht. <3 Wie schön, dass du so ein tolles Erlebnis mit deinem Hero machen durftest.
      Zum Thema Glaubenssätze habe ich auch eine Podcastfolge aufgenommen. Vielleicht hilft die dir auch noch mal weiter. Gerade weil du schreibst, dass in gewissen Momenten in dir negative Emotionen entstehen: https://www.sonja-burgemeister.de/2019/01/07/podcast-folge-002-wie-du-negative-glaubenssaetze-nachhaltig-aufloesen-kannst/

      Ganz liebe Grüße, Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*